News

TT auch im sechsten Spiel ungeschlagen

Mittwoch, 7. November 2018 (08:23:23 Uhr)

Auch gegen die heimstarken Leutkircher der TSG konnte die zweite Herrenmannschaft der TGB um Trainer Konsti Giese zwei weitere Punkte einfahren. In harzfreier Halle gelang ein 27:29 Auswärtserfolg. Das war aber ein hartes Stück Arbeit.


Die Partie war zu Beginn sehr zerfahren. Viele technische Fehler, langsame und unattraktive Spielweise beider Teams war zu Beobachten. Es sah eben nicht so aus, wie die üblichen Spiele in der Bezirksliga - aber das ist so ohne Harz. 
Die Biberacher moserten diesbezüglich aber nicht und nahmen die Situation an. Dass das Spiel bis zur 10. Minute ausgeglichen war und dann die Gäste von 10:8 auf 14:10 davon eilten, lag vor allem an der neurasthenischen Defensivarbeit der TGB. Zur Pause Stand es schlussendlich 17:14 - Trainer Giese und das Team waren dabei alles andere als zufrieden.
Im zweiten Durchgang ging es dann mehr engagiert zur Sache. Das gut leitende Schiri-Gespann Popovic und Klotz sorgte zwar das ein und andere Mal beim TGB Betreuerstab rund um Matthias Schlecker für fragende Blicke, hatte die Partie jedoch stets unter Kontrolle. Bis zur 40. Spielminute rannten die Biberacher-Jungs einem Rückstand hinterher. Mit der Hereinnahme von Dennis Riedmüller in den Deckungsverbung stabiliserte sich dieser und man konnte Stück um Stück aufholen. Auch Biberachs Schlussmann Alex Bruckmaier hatte einen Glanztag erwischt und parierte unzählige Male. Der Biberacher Betreuerstab hatte zu dieser Zeit nicht viel zu tun. Günther Giese musste zur verarztung eines liegengebliebenen TGB-Spieler nur einmal das Spielfeld betreten und Dominic Ellek haderte hauptsächlich über das harzfreie Spiel.
Nach dem Doppelpack von Manuel Kruse und Timo Jans zum 21:21 waren es nochmal Jans und dann Felix Berg zur 22:23 Führung. Vor allem Berg und die beiden Linkshänder Jans und Costel Manea übernahmen im zweiten Durchgang Verantwortung im Angriff und sorgen für die nötige Torausbeute. 
Im Anschluss fand ein Zauberszuspiel von Manea über Kruse mit Lucas Fettback einen erfolgreichen Abwnehmer über Linksaußen zum 22:24. Ab der 50. Spielminute zeigte dann der großgewachsene Linkshänder Costel, wieso man ihn im TGB-Lager auch Boss Manea nennt. Fünf der letzten vier Tore gingen über ihn und entschieden damit die Partie zu Gunsten der blau gelben TGB.
Somit sind die Biberach weiterhin ungeschlagener Tabellenführer in der Bezirksliga. Coach Giese war nach der Partie sichtlich zufrieden und lobte sein Team: "In Leutkirch muss man erstmal gewinnen."
Am kommenden Samstag geht es in der PG-Arena, mit Harz, gegen den SC Lehr. Anpfiff ist um 17:30h.

// Herren II

« zurück