News

wJC1: Auswärtssieg in Bundesligaarena

Donnerstag, 10. Oktober 2019 (21:34:52 Uhr)

In einem super spannenden Spiel gelang unserer wJC1 mit einem 25:27 Auswärtssieg in Göppingen der Sprung an die Tabellenspitze.


Am Tag der deutschen Einheit stand die nächste Partie an. Die Reise ging zu den Bundesliganachwuchsspielerinnen von Frisch Auf Göppingen. Dort war die Überraschung und Freude groß, als sich herausstellte, dass das Spiel in der Halle, in der sonst die Bundesligaspiele stattfinden, ausgetragen werden würde. Der flotte Beginn der Göppingerinnen nötigte dann auch der Mannschaft um das Trainergespann Ingo Krech und Karlheinz Herth einigen Respekt ab. Man geriet nach 33 Sekunden in Rückstand und konnte während der ersten Spielhälfte zu keinem Zeitpunkt in Führung gehen. Wichtig zu diesem Zeitpunkt war jedoch, dass durch eine konzentrierte Abwehrarbeit hinter der eine glänzend aufgelegte Torhüterin Alina agierte, sich die Gastgeberinnen nie mehr als ein oder zwei Tore absetzen konnten.

Mit 14:13 ging es in die Pause.

Nach der Pause vergaben die Biberacherinnen zwar vom Anwurf weg die Chance auf den direkten Ausgleich, konnten jedoch auch den Gegenstoß der Göppingerinnen parieren. In dieser frühen Phase der zweiten Halbzeit konnte dann insbesondere über eine glänzend aufgelegte und stark zusammenspielende linke Angriffsseite eine zwischenzeitliche Fünftoreführung zum 17:22 herausgespielt werden. Vor allem der individuellen Klasse der Heimmannschaft war es geschuldet, dass dieser Vorsprung Tor für Tor schmolz und sich eine dramatische Endphase abzeichnete. Dabei zeigte sich, dass die sehr gut agierende Abwehr der Göppingerinnen insbesondere durch das eigen breite Spiel geknackt werden konnte. So verwunderte es nicht weiter, dass sich nahezu alle Biberacher Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Alleine 12 der 27 Tore fielen über die linke Außenbahn und die halblinke Position mit Luisa und Ida P. Aber auch auf der anderen Seite zeigte sich Norina mit 7 wuchtigen Toren glänzend aufgelegt. Im Schlussspurt bewahrte der gute Schiedsrichter den Überblick und die Gäste aus Biberach konnten ihren Vorsprung dank mannschaftlicher Geschlossenheit über die Zeit retten. Mit einem verdienten 25:27 Sieg in einem umkämpften, spannenden aber auch sehr fairen Spiel behielten die Biberacherinnen die Oberhand und durften ausgelassen feiern.

Für die TG spielten: Alina (Tor), Charlotte (4), Luisa (7), Johanna (1), Selina (3), Ida P. (5), Norina (7), Emma, Ida H.


« zurück